GGS Regenbogenschule Hennef-Happerschoss

Die GGS Regenbogenschule in Hennef-Happerschoss startete 1997 den Gemeinsamen Unterricht mit einem Kind und einer abgeordneten Sonderpädagogin, die für 3 Stunden kam, um mit speziell diesem Kind zu arbeiten.

12 Jahre später arbeiten nun 3 Sonderpädagoginnen in 8 von 12 Klassen mit 13 Kindern, die einen anerkannten sonderpädagogischen Förderbedarf haben.

Die integrativen Klassen zeichnen sich heute durch möglichst geringe Klassenfrequenzen aus. In Förderräumen kann individuell auf einzelne Kinder eingegangen werden. Darüber hinaus bietet die OGS zusätzliche Angebote zur Förderung (Psychomotorik, Spielend streiten lernen). Die Arbeit der Lehrerinnen und Betreuerinnen im OGS-Bereich wird durch zwei Zivildienstleistende und Praktikantinnen unterstützt.

In erster Linie kommen Kinder mit dem Förderschwerpunkt emotionale und soziale Entwicklung an die Regenbogenschule. Aber auch Kinder mit dem Förderschwerpunkt Lernen, körperliche und motorische Entwicklung sowie Sprache kommen nach Happerschoss.

 

 

© 2009 Schule für alle e.V. /// KONTAKT /// IMPRESSUM