Berichterstattung IWO 2013

 

 

Rhein-Sieg-Rundschau vom 26.07.2013:

Junge Reporter berichten von Aliens

 

Rhein-Sieg-Anzeiger vom 26.07.2013:

Für eine Reportage in den Rollstuhl

 

Extrablatt vom 27.07.2013:

Ferienwoche für alle: Bilderalbum

 

Generalanzeiger vom 29.07.2013:

Kinder zeigen Ergebnisse ihrer Workshops der integrativen Ferienwoche

 

Stadt Hennef vom 31.07.2013:

Gelebte Inklusion: Integrative Ferienwoche

 

 

 

 

 

IWO-Rundschau

Die IWO-Rundschau wurde von 6 Jung-Journalistinnen und -Journalisten unter Anleitung von Mira Steffan und Martina Klein erstellt.

Die Druckerei der Stadt Hennef hat 200 Exemplare gedruckt.

Offensichtlich waren die Besucherinnen und Besucher unserer Abschlussveranstaltung begeistert von dieser unabhängigen Zeitung von Kindern und Jugendlichen über die IWO.

Wir können eine Spende von 324,25 Euro vermelden, die wir auf jeden Fall in die Finanzierung der nächsten IWO einfließen lassen werden!

 

Danke an das Presse-Team!!!!

 

 

 

Abschlussveranstaltung am 26.07.2013

Ein dickes DANKE!!!! an Martina Klein, die diese tollen Fotos von der Abschlussveranstaltung gemacht und sie uns zur Verfügung gestellt hat!

IWO 2013 - Tag 3

IWO 2013 - Tag 2

Welche Sicherheit, welche Freude uns die Rituale geben!

 

Ganz klar: Die gemeinsame Bewegung am Anfang des Tages zu Joss Trommelklängen ist eine unserer festen Größen - eine Erinnerung unter vielen, die sich uns, den Erwachsenen, und den Kindern einprägen wird ;-)

IWO 2013 - Tag 1

Das ist schon was: 89 Kinder und Jugendliche im Alter von 6 bis 17 Jahren - mit und ohne Beeinträchtigung. Und das alles in der Realschule Hennef!


Ein ccoler heißer erster Tag!

Feste Rituale mit gemeinsamem Beginn, Frühstück, Workshops, gemeinsamem Mittagessen und (neu!) wählbarem Mittagsangebot.

Das ist gut angekommen!

So konnten die Kinder / Jugendlichen auch Angebote aus den anderen Workshops kennenlernen.



"Save the date": Freitag ab 14 Uhr findet die Abschlusspräsentation statt. Herzliche Einladung!

 

Tag 1 - Impressionen

25.03.2013 - Alle Plätze sind vergeben

Die IWO hat einen neuen Rekord zu verzeichnen: Mehr als 100 Anmeldungen innerhalb von 14 Tagen sind beim Organisationsteam eingegangen! Nicht nur aus Hennef, auch aus Eitorf, Siegburg und Neunkirchen kamen Anfragen rein, da es dort offensichtlich keine vergleichbaren Angebote für Kinder mit und ohne Behinderungen gibt.

 

Die Integrative Ferienwoche richtet sich jedoch in erster Linie an Vereinsmitglieder und Kinder und Jugendliche aus Hennef.

 

Die große Resonanz auf das jährliche Angebot zeigt, dass sowohl Kinder als auch Eltern die IWO als besonderes Ferienangebot schätzen gelernt haben.

 

Wir freuen uns über dieses Feedback und über das Vertrauen, dass uns damit entgegengebracht wird!

 


Leider konnten wir wieder nicht alle Kinder und Jugendlichen aufnehmen, die sich bei uns angemeldet haben. Eine Warteliste wurde eröffnet. Sollten sich Möglichkeiten ergeben, werden die Eltern per E-Mail informiert.

 

 

ANMELDUNG STARTET JETZT!

Ab sofort können Sie Ihr Kind zur 4. Integrativen Ferienwoche anmelden.

Wie gewohnt findet die Integrative Ferienwoche in der 1. Woche der Sommerferien statt.

 

 

Wann:                         22.07. – 26.07.2013

              9 Uhr              gemeinsamer Beginn, Frühstück, dann


              bis 12.30 Uhr  Workshops

              ab 12.30 Uhr  gemeinsames Mittagessen, dann freies Spiel

 

              14 Uhr             Ende,  Abholung

 

Wo:                              Hauptschule Hennef, Wehrstraße 80

 

Wer:                             Kinder und Jugendliche von 6 bis 17 Jahre

                                     mit und ohne Behinderung

 

 

Kosten:                         62,- €, inkl. Essen und Trinken
                                     50,- € reduzierter Beitrag
                                     für Vereinsmitglieder

 

 

4. Integrative Ferienwoche

Wir freuen uns, in diesem Jahr zum vierten Mal eine Ferienwoche für alle anbieten zu können. Behinderte und nicht-behinderte Kinder und Jugendliche sollen einander als Spiel- und Lernpartner erleben. Zum ersten Mal bieten wir daher nun auch Workshops für Jugendliche an!

 

Die Workshops werden von Künstlern/Fachleuten angeleitet. Zusätzlich zum Referenten ist immer ein weiterer Betreuer dabei.

 

Möchtest du mitmachen?

 

Dann entscheide dich welchen Workshop du besuchen möchtest. Für den Fall, dass dieser schon voll ist, gib bitte auch deinen 2. und 3. Wunsch an.

Integrative Ferienwoche * Programm

********* altersgemischt: von 6 bis 17 Jahren********* 

 

Gruppe 1: Tanztheater 

Monika Bung, Tanz- und Musikpädagogin

12 Teilnehmer/innen

Gruppe 2: Trommeln
Joss Lehmkuhl, Musiker/Trommler

„Kongas, Jemben und was sonst noch Krach macht“

8 Teilnehmer/innen

 

Gruppe 3: Natur -  Spaß und Bewegung Martina Kames, Motopädin

10 Teilnehmer/innen

Gruppe 4: SingOut!
Rabih Lahoud, Musikpädagoge und Sänger

Entdecke deine Stimme und werde gehört.

10 Teilnehmer/innen

 

Gruppe 5: „Stühle unterwegs“

Wir bemalen / gestalten Stühle
Ralph Deling, Maler und Bildhauer

10 Teilnehmer/innen

 

 

Gruppe 6: Kochen und Backen

Mathias Novak, Koch

6 Teilnehmer/innen

************ ab 10 Jahren************************

 

Workshop 7: Presse

Rasende Reporter

Wir dokumentieren die Workshops.
Mira Steffan & Martina Klein, Journalistinnen

6 Teilnehmer/innen



Workshop 8: Sport & Action

Fußball spielen, Rollibasketball, Judo und Klettern

Sebastian Forst & Petra Priewe

12 Teilnehmer/innen

 

Workshop 9: Mode & Design

Eure Ideen sind es, dir wir umsetzen wollen!

Gabi Rake & Ulrike Brodka

8 Teilnehmer/innen

 

 

 

Freitag ab 14 Uhr Abschlusspräsentation

 

Eltern, Freunde, Nachbarn, Bekannte, Interessierte – alle sind herzlich eingeladen!

Anmeldung

Ab sofort können Sie Ihr Kind anmelden.

 

 

iMPRESSIONEN AUS DEN LETZTEN JAHREN

Hier finden Sie Bilder und Berichterstattung aus den Jahren

2012,                    2011                  und              2010

 

 

Schirmherrschaft, Auszeichnung und neue Partner

Wie schon in den Jahren zuvor wird Klaus Pipke, Bürgermeister der Stadt Hennef, wieder die Schirmherrschaft über die Integrative Ferienwoche übernehmen.

Neu ist in diesem Jahr, dass es auch Angebote für die Jugendlichen Hennefs geben wird, so dass einem Wunsch aus den letzten Jahr endlich entsprochen werden konnte.

Reporter und Tänzer, Trommler und Forscher, Maler und Sänger – in diese Berufsbilder werden auch in diesem Jahr wieder behinderte und nichtbehinderte Kinder während der Integrativen Ferienwoche (IWO) hineinschnupperten können. Außerdem bieten wir aber auch Kochen und Backen an, Sport & Action und Mode & Design.
Wir konnten zusätzliche Kooperationspartner begeistern und freuen uns auf die Zusammenarbeit mit dem GESV Hennef, dem Judo Club Hennef, dem Rollibasketballverein Bonn und in traditioneller Weise dem Hennefer Turnverein, in diesem Jahr speziell die Abteilung Klettern.

Das Angebot des Vereins Schule für alle e.V. ermöglicht es, Gemeinschaften zu erfahren, Inklusion zu leben. Der Kinderschutzbund Hennef würdigte diese Leistungen 2012 durch die Auszeichnung mit dem Hennefer Schirmchen. Bürgermeister Klaus Pipke bekräftigte: „Heute setzt sich mehr und mehr die Erkenntnis durch, dass ein Zusammen aller Menschen ohne viele Grenzen möglich ist und sein sollte. In Hennef haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, das Thema Inklusion voran zu bringen.“
Insbesondere durch die tatkräftige Unterstützung der Stadt Hennef konnte das Angebot der IWO ausgeweitet werden: In diesem Jahr können wir statt bisher 55 Kindern nun über 80 Kindern einen Platz in 9 verschiedenen Workshops anbieten.

„Behinderte und nichtbehinderte Kinder sollen einander als Spiel- und Lernpartner erleben“, so die Vorsitzende des Vereins „Schule für alle“ Lucia Schneider. Wie das gelingen kann, präsentieren die Teilnehmer der IWO wie gewohnt am letzten Tag der Woche, am Freitag, den 26. Juli ab 14 Uhr in der Aula der Hauptschule Hennef.

Dazu laden wir schon jetzt herzlich ein!

Vorsitzende Lucia Schneider

So viele Menschen haben mir zurückgemeldet, dass die Atmosphäre am Tag unserer Abschlusspräsentation einfach unbeschreiblich war.

Und genau das macht uns aus: Wir haben Spaß miteinander,  wir schätzen uns gegenseitig, jeder und jede wird gebraucht, und wir schauen, was der Einzelne gerade braucht.

Gemeinsam sind wir stark!

Ich freue mich schon jetzt auf nächstes Jahr - dann feiern wir 5-jähriges Jubliäum!

Schirmherr Klaus Pipke

Ich gratuliere dem Verein „Schule für alle“ zu der gelungenen Integrativen Ferienwoche, die zum vierten Mal stattfand und zum ersten Mal auch für Jugendliche Angebote bereitstellte.

Die Workshops

************ altersgemischt! *************

 

Gruppe 1: Tanztheater 
Monika Bung, Tanz- und Musikpädagogin

In diesem Workshop sollen sich die Teilnehmer/innen mit dem Thema Tanz und Musik auseinandersetzen. Verschiedene tänzerische und musikalische Themen (Trommeln, Klanghölzchen etc.) werden vorgegeben und die Teilnehmer werden eingeladen, die Vorschläge in aktives Choreographieren umzusetzen.

Eigene Erfahrungen mit Tanz und Musik sind erwünscht und werden angeregt.

Bequeme Anziehsachen wie Leggins, T-Shirt, Strümpfe und auch Turnschuhe. Alles weitere teilt die Dozentin den Kindern mit.

12 Teilnehmer/innen

 

Gruppe 2: „Kongas, Jemben und was sonst noch Krach macht“

Joss Lehmkuhl, Musiker

Ihr wisst ja, Joss ist kein Freund von großen Worten. Eines ist gewiss: Es wird wieder laut, fröhlich und ausgelassen zugehen und Joss wird sich mit euch tolle Sachen einfallen lassen.

8 Teilnehmer/innen

 

Gruppe 3: Spaß und Bewegung in der Natur
Martina Kames, Motopädin

Spaß haben, fröhlich und neugierig sein und mit unseren Sinnen und unserem Körper auf Entdeckungsreise gehen in Wald, Feld und Flur.

10 Teilnehmer/innen  

 

Gruppe 4: SingOut! Entdecke deine Stimme und werde gehört.

Rabih Lahoud, Musikpädagoge und Sänger

Gemeinsam singen macht Spaß!
Der berühmte Geiger Jehudi Menuhin hat einmal gesagt: „Singen ist die eigentliche Muttersprache des Menschen.“ Ziel des Workshops ist es durch den gemeinsamen Gesang alle Unterschiede und Barrieren zu überwinden.
In der Projektwoche haben die Teilnehmer des Workshops die Möglichkeit ihre Stimme zu entdecken und durch leichte Arrangements den Gesang mit anderen auszuprobieren und zu erleben.
Gemeinsame Melodien finden und Stücke entstehen lassen, Rollen verteilen, den eigenen Körper durch Bodypercussion und Beat-Boxing einsetzen und dadurch Rhythmus- und Körpergefühl stärken.
Es ist schön mit anderen „im Flow“ zu sein.

10 Teilnehmer/innen


Gruppe 5:  „Stühle unterwegs“ – Wir bemalen / gestalten Stühle
Ralph Deling, Maler und Bildhauer

Wenn du noch einen Stuhl zu Hause hast, den du in diesem Workshop gestalten willst – bring ihn mit!

Alles ist erlaubt, was die Fantasie sich denken kann: Den Stuhl anmalen und/oder mit Gegenständen verzieren (Stoffe, alten Knöpfe, Federn, Hölzer uvm) – lauter einzigartige Stühle sollen entstehen.

Mitgebrachte Stühle können wieder mit nach Hause genommen werde.
Die von uns gestellten Stühle werden zu einem späteren Zeitpunkt für einen guten Zweck versteigert.

10 Teilnehmer/innen

 

Gruppe 6: Kochen und Backen
Mathias Novak, Koch

Ihr bereitet für die Teilnehmer/innen der IWO den Nachtisch zu, helft dabei, die Tische zu decken und teilt das Essen aus. Hier sind verantwortungsbewusste Jungen und Mädchen gefragt!

6 Teilnehmer/innen

 ************ ab 10 Jahren************************

 

Workshop 7: Presse - Rasende Reporter
Mira Steffan & Martina Klein, Journalistinnen

Wir dokumentieren die Workshops:

Beobachten, Beschreiben, Fotografieren, Schreiben, Recherchieren...

Das Ziel: Eine Zeitung zum Mitnehmen.

6 Teilnehmer/innen (ab 10 Jahren)

Workshop 8: Sport & Action
Sebastian Forst & Petra Priewe

Hier werdet ihr euch auspowern!
Fußball spielen (GESV Hennef),
Rollibasketball (ASV Bonn),
Judo (Judo Club Hennef) und
Klettern (HTV)
stehen auf dem Programm.
Bringt unbedingt Sportsachen mit und freut euch auf eine Woche Sport vom Feinsten!

12 Teilnehmer/innen (ab 10 Jahre)

Workshop 9: Mode & Design
Gabi Rake & Ulrike Brodka

Bringt bitte ein weißes T-Shirt mit, das ihr nach Herzenslust gestalten könnt.

Außerdem können Taschen aus alten Jeans genäht werden, ihr werdet kleine und größere Accessoires selber gestalten (Schlüsselbänder, Taschenbaumler, Kosmetiktaschen, Handytäschchen), vielleicht einen Rock oder ein Kleid entwerfen?

Eure Ideen sind es, dir wir umsetzen wollen – wenn ihr weitere Wünsche habt, werden wir sehen, was wir davon wie umsetzen können.

8 Teilnehmer/innen (ab 10 Jahre)

© 2009 Schule für alle e.V. /// KONTAKT /// IMPRESSUM