GGS Brückenstraße, Eitorf

Uschi Resch, Schulleiterin der Gemeinschaftsgrundschule Eitorf, nutzte die Gelegenheit und berichtete eindrucksvoll über ihr Haus des Lebens und Lernens, ihre Schüler und Eltern, das Lehrerteam und die besondere Art des Miteinanders.

Die Zuhörer hatten im Anschluss an den Vortrag die Gelegenheit, auch kritische Fragen zu stellen. So fragte eine Mutter: "Aber ich hätte Angst, dass mein Kind in einer so großen Schule untergehen würde." Etwa 350 Schüler/innen besuchen die Gemeinschaftsgrundschule Eitorf.

Frau Resch nahm diese Sorge auf und machte deutlich, dass die besondere Pädagogik an ihrer Schule es erlaube, gerade das soziale Miteinander der Kinder zu stärken. Durch vielfältige Angebote und die gemeinsamen Aktivitäten im offenen Ganztag aber auch über die reguläre Schulzeit hinaus haben die Kinder und Eltern ein Gemeinschaftsgefühl entwickelt, das gerade auch die Kinder mit Behinderungen mit einschließt.

Das offene Unterrichtsangebot ermöglicht es den Kindern darüber hinaus, ihren Fähigkeiten entsprechend individuell gefördert zu werden, so dass Kindern, Lehrern und Eltern klar geworden ist: "Es ist normal, verschieden zu sein."

© 2009 Schule für alle e.V. /// KONTAKT /// IMPRESSUM